RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Ergebnisse, Torschützen, Spielberichte

Moderator: LF-Team

Benutzeravatar
Eddie Eagle
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 12
Registriert: 10.05.2010, 06:52
Wohnort: SV ZSchepplin
Kontaktdaten:

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Eddie Eagle » 28.05.2010, 11:45

Toleranz ist also, wenn ich im falschen Gebiet wohne, bin ich automatisch dr dortigen Gruppierung zuzuordnen? Ich hoffe mal, dass hier auch mehr Satiere dahinter steckt.

Dieses Gesülze von Gut und Böse, also echt ...

Ich wohne vielleicht nicht in der Südvorstadt, aber dennoch kann ich doch gegen Rasismus sein.

Letztlich ist es doch so, dass sich RSL mit der Aktion sehr weit aus dem Fenster gelehnt hat und den Anschein untermauert über denDingen zu stehen. Radikalismus auf jeder Seite ist nicht der richtige Weg und alle über einen Kamm scheren erst recht nicht. Schönes WE

Benutzeravatar
fUlL1Ng3r
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 330
Registriert: 01.09.2005, 10:00
Wohnort: SG Taucha 99 e.V.
Kontaktdaten:

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von fUlL1Ng3r » 28.05.2010, 13:05

Blauer Stern hat geschrieben:und wer nazi klamotten trägt, muss sich nicht wundern, wenn ihm
mit entsprechend wenig respekt begegnet wird.
ich habe mal "ausversehen" (wenn man es so nennen kann) ein t-shirt gekauft und ein halbes jahr lang getragen, es hat mir gefallen, es passte mir und damit war fuer mich die sache ganz normal.
nach dem besagten jahr kam einer zu mir und fragte, ob ich ein rechter sei, weil ich das t-shirt getragen hab ... ehrlich, ich war im ersten moment geschockt!
das t-shirt habe ich danach nie wieder angezogen (vllt auch n bissel aus angst) und eventuell isses jetzt auch schon im muell, aber was ich damit sagen will ... nur weil jemand eine bestimmte marke an hat, ist er nicht gleich zu verurteilen!
ebenfalls eine engstirnige sache, oder nicht? ^^

um noch etwas zu dem spiel zu sagen ... wenn er ein fan von oschatz gewesen waere, haette ich es verstanden!
aber so lange er auf dem platz steht, ist das doch kein problem ... falls irgendetwas passiert waere im sinne von rechten parolen oder sonstigem, dann ist da immernoch ein schiedsrichter, welcher einen sonderbericht haette anfertigen koennen und dann haette es schon eine dementsprechende strafe vom sportgericht gegeben. ich glaube auch, dass diese strafe (auf jeden fall mehrere spiele, wenn nicht sogar mehrere jahre sperre) den spieler haerter getroffen haette, als das, was die sterne da abgezogen haben.

UND FALLS die sterne recht bekommen sollten, wird es dann in naechster zeit vermehrt zu solchen platz- oder stadionverboten kommen??? --> denkt mal drueber nach ;)

Benutzeravatar
Weißer_Ronaldo
Moderator
Moderator
Beiträge: 2364
Registriert: 01.04.2005, 10:00
Kontaktdaten:

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Weißer_Ronaldo » 28.05.2010, 13:23

Danke für die praktische Bestätigung dessen, was ich vorher hypothetisch angemerkt hatte.
fUlL1Ng3r hat geschrieben:ich habe mal "ausversehen" (wenn man es so nennen kann) ein t-shirt gekauft und ein halbes jahr lang getragen, es hat mir gefallen, es passte mir und damit war fuer mich die sache ganz normal.
nach dem besagten jahr kam einer zu mir und fragte, ob ich ein rechter sei, weil ich das t-shirt getragen hab ... ehrlich, ich war im ersten moment geschockt!
das t-shirt habe ich danach nie wieder angezogen (vllt auch n bissel aus angst) und eventuell isses jetzt auch schon im muell, aber was ich damit sagen will ... nur weil jemand eine bestimmte marke an hat, ist er nicht gleich zu verurteilen!
ebenfalls eine engstirnige sache, oder nicht? ^^
Weißer_Ronaldo hat geschrieben:Ich habe es zwar mindestens schon einmal angebracht, aber dennoch. Wie wäre es denn, mal darüber nachzudenken, dass z.B. ein Träger von Thor-Steinar-Klamotten dies nicht aus Überzeugung tut, sondern einfach nur, weil es gerade "in" ist? Ist es dann immer noch "gerechtfertigt", ihm mal ordentlich eine vor den Latz zu geben? Obwohl dies ja schon lange nichts mehr mit meiner Auffassung von Toleranz zu tun hat. Aber vielleicht wäre dies eine Möglichkeit für die etwas Intoleranteren (laut meiner Definition von Toleranz), die sogar ihre Argumentation platzen lässt?
Bin zwar nicht so schnell wie Ronaldo, auch nicht so groß. Aber immerhin schon mal so dick.

Dantel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 51
Registriert: 27.07.2009, 11:54

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Dantel » 28.05.2010, 17:34

fUlL1Ng3r hat geschrieben:um noch etwas zu dem spiel zu sagen ... wenn er ein fan von oschatz gewesen waere, haette ich es verstanden!
aber so lange er auf dem platz steht, ist das doch kein problem ... falls irgendetwas passiert waere im sinne von rechten parolen oder sonstigem, dann ist da immernoch ein schiedsrichter, welcher einen sonderbericht haette anfertigen koennen und dann haette es schon eine dementsprechende strafe vom sportgericht gegeben. ich glaube auch, dass diese strafe (auf jeden fall mehrere spiele, wenn nicht sogar mehrere jahre sperre) den spieler haerter getroffen haette, als das, was die sterne da abgezogen haben.

UND FALLS die sterne recht bekommen sollten, wird es dann in naechster zeit vermehrt zu solchen platz- oder stadionverboten kommen??? --> denkt mal drueber nach ;)
Der Schieri steht am Ende immer ganz weit weg wenn die rassistischen Sprüche oder die Parolen auf dem Platz fallen. Oder er hört die eigene Pfeife nicht. Es gibt auch welche, die wollen sowas nicht hören.

Davon abgesehen: Wer schon mal gemeinsam mit ausländischen Spielern in einer Mannschaft gespielt hat, der müsste wissen, was die sich manchmal so über 90 Minuten lang bieten lassen müssen. Man kann natürlich ignorant damit umgehen und sagen: 'Sowas hat es schon immer gegeben'. Ich persönlich bin froh, dass diese Dinge endlich mal auf den Tisch kommen und ich bin ehrlich gespannt auf die Entscheidung. Denn Fakt ist, dass es UEFA-Richtlinien gibt, dass es DFB-Richtlinien dazu gibt und das die alle momentan nur Theorie sind. Insofern sorgt RSL hier dafür, dass Institutionen zu ihren Worten stehen müssen.

PS: Fussball ist immer auch Politik gewesen und wird es auch weiterhin immer sein. Ob uns das nun passt oder nicht. Es ist eine Frage des Maßes. Die Sterne sind da eben direkter als andere und messen dem höhre Bedeutung bei. Verboten ist auch das nicht.

Blauer Stern
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 60
Registriert: 28.08.2008, 02:03

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Blauer Stern » 28.05.2010, 17:56

erstens:
ich bin nicht dafür leuten einfach in die fresse zu schlagen!
aber wie ich schon schrieb, sie müssen sich nicht wundern wenn ihnen mit weniger respekt begegnet wird, wenn sie besagte klamotten tragen.
und an die "ausversehn" fraktion:
vielleicht einfach mal mit dem auseinader setzen was man so trägt
oder nicht!?!
selbst LKO hatte schon vor jahren das tragen von z.b. ts im stadion per stadionordnung verboten auch wenn die eigenen ordner den mist weiter tragen.
siehe: http://www.roter-stern-leipzig.de/spiel898.html

zweitens:
fUlL1Ng3r hat geschrieben: um noch etwas zu dem spiel zu sagen ... wenn er ein fan von oschatz gewesen waere, haette ich es verstanden!
aber so lange er auf dem platz steht, ist das doch kein problem ...
(...)
UND FALLS die sterne recht bekommen sollten, wird es dann in naechster zeit vermehrt zu solchen platz- oder stadionverboten kommen??? --> denkt mal drueber nach ;)
warum muss der fan draußen bleiben, aber der spieler darf rein?
es hat eine viel größere signal wirkung wenn ein spieler ausgesperrt wird
und ich hoffe, dass es in nächster zeit "vermehrt zu solchen platz- oder stadionverboten kommt"!

Benutzeravatar
Bundestrainer
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3332
Registriert: 01.07.2005, 10:00
Wohnort: ...

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Bundestrainer » 28.05.2010, 18:13

Blauer Stern hat geschrieben:...
vielleicht einfach mal mit dem auseinader setzen was man so trägt
oder nicht!?! ...
Oder damit, was Du heimlich noch so naschst oder eben auch nicht! Medizin soll man nur nach Vorschrift verwenden, nicht nach eigenem Ermessen! Nun sehen wir was passiert, wenn man sich nicht an die Empfehlungen hält! :shock:
Blauer Stern hat geschrieben:... warum muss der fan draußen bleiben, aber der spieler darf rein? es hat eine viel größere signal wirkung wenn ein spieler ausgesperrt wird und ich hoffe, dass es in nächster zeit "vermehrt zu solchen platz- oder stadionverboten kommt"!
Du wirst es wahrscheinlich nie begreifen. Weil es Euch gar nicht mehr um den FUSSBALLverein RSL geht. Nur noch darum, möglichst medienwirksam Aufmerksamkeit zu erreichen.
Und WIR User (da beziehe ich mich auch selbst mit ein) sind die Idioten, die Euch eine Bühne dafür geben, indem wir uns an solchen Diskussionen beteiligen. Aber irgendwie kann ich gar nicht mehr anders. Vor allem dann nicht, wenn ich so viel Blödsinn lese und mich darüber ärgere. Ich denke, durch Eure scheinbar endlosen Diskussionsrunden habt Ihr Euch viele Sympathien verspielt. Meine übrigens auch.
Ich habe heute mit einem Spieler des RSL gesprochen. Keiner aus der Ersten, aber das tut nichts zur Sache. Er meinte wörtlich: "Diese Internetpunks sind doch nicht mehr normal. Wir wollen vor allem Fußball spielen. Das kotzt mich nur noch an! Ich schreibe schon länger nichts mehr dazu!"
Ich lasse diese Aussage mal ohne eigene Wertung stehen. Und nein, sie ist nicht von mir erfunden worden!

Benutzeravatar
Weißer_Ronaldo
Moderator
Moderator
Beiträge: 2364
Registriert: 01.04.2005, 10:00
Kontaktdaten:

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Weißer_Ronaldo » 28.05.2010, 18:30

Blauer Stern hat geschrieben:und an die "ausversehn" fraktion:
vielleicht einfach mal mit dem auseinader setzen was man so trägt
oder nicht!?!
Ich behaupte: Durchschnitts-Mensch geht in den Laden und kauft sich Sachen, die ihm optisch gefallen. Maximal beeinflusst von irgendwelchen Markennamen, die großartig medial beworben werden.

Kann man ihm jetzt abverlangen, sich über jede Marke, die er nicht kennt (oder selbst bei Firmen, die er aus irgendeiner Werbung kennt), Hintergrundinformationen zu besorgen, um sie "beruhigt" tragen zu können? Nicht wirklich.

Ich akzeptiere, wenn über "anrüchige" Firmen aufgeklärt wird. Andere Menschen informiert, was sich nachweisbar dahinter verbirgt. Okay. Aber zu verlangen, dass sich jedermann darüber informieren muss, was sich hinter einer Firma verbirgt, deren Produkte er nutzt, würde den Rahmen einfach mal sprengen.

Wo fängt man an, wo hört man auf? Klamotten (Schuhe, Hosen, Jacken, Hemden, Uhren, Mützen), Nahrungsmittel, Einrichtungsgegenstände, Handelsunternehmen, Auto-Hersteller, und und und. Politische Ausrichtung, energetische oder ökologische Bilanz? Merkst Du was? Es ist nicht unbedingt fehlender Wille, Gleichgültigkeit oder "falsche" Einstellung. Vielleicht auch Überforderung aufgrund Informationsüberlauf.

Also, klärt bitte auf. Und akzeptiert, wenn jemand eine andere Meinung hat. Aber versucht nicht, Anderen eure Auffassung einzubleuen. Damit überzeugt man niemanden. Im Gegenteil. Das erzeugt erst recht Ablehnung.
Bin zwar nicht so schnell wie Ronaldo, auch nicht so groß. Aber immerhin schon mal so dick.

Benutzeravatar
Invisible
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 1901
Registriert: 01.06.2003, 10:00
Wohnort: Leipzig-Lindenau
Kontaktdaten:

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Invisible » 28.05.2010, 18:33

Wenn der LVZ-Artikel von heute den Tatsachen entspricht und sich R.Hertle ausdrücklich gegen den Ausschluss des Spielers ausgesprochen hat, dann kann der RSL sich schonmal von den 3 Punkten verabschieden. Und das völlig berechtigt!!!

Einige hier haben den Schuss echt nicht gehört...
Mehr möchte ich zu dem dümmlichen Gesafte von Blauer Stern und Co. nicht schreiben.

Eines kann ich hier wohl stellvertretend für die älteren User feststellen: Schade, dass die Zeiten vorbei sind, in denen es hier im Forum praktisch ausschließlich um Fußball ging...

Benutzeravatar
enno
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 937
Registriert: 28.06.2007, 17:55
Wohnort: CA River Plate Buenos Aires

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von enno » 28.05.2010, 20:12

Invisible hat geschrieben:Wenn der LVZ-Artikel von heute den Tatsachen entspricht und sich R.Hertle ausdrücklich gegen den Ausschluss des Spielers ausgesprochen hat, dann kann der RSL sich schonmal von den 3 Punkten verabschieden. Und das völlig berechtigt!!!

Einige hier haben den Schuss echt nicht gehört...
Mehr möchte ich zu dem dümmlichen Gesafte von Blauer Stern und Co. nicht schreiben.

Eines kann ich hier wohl stellvertretend für die älteren User feststellen: Schade, dass die Zeiten vorbei sind, in denen es hier im Forum praktisch ausschließlich um Fußball ging...
dem stimme ich absolut zu!
"El más Grande"

Campeón Torneo Final 2014!!!

https://www.youtube.com/watch?v=wgGSLKh ... p&index=17

OiPunkPervers
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 150
Registriert: 23.05.2006, 21:36

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von OiPunkPervers » 28.05.2010, 20:22

Weißer_Ronaldo hat geschrieben:Ich fasse mal die Grundprinzipien des RSL in einem Wort zusammen: Toleranz. Toleranz gegenüber Anderen. Gegenüber Anders-Seienden, gegenüber Anders-Aussehenden.
Auf jeden Fall mit der Einschränkung "keine Toleranz der Intoleranz"! Nazis und menschenverachtender Müll werden von uns NICHT toleriert!

Zu wiederholen, dass dies nichts mit linker "Politik" zu tun hat, ist hier nur noch ermüdent. Das wollen hier eh die wenigsten begreifen.

Wir provozieren jetzt, rechtlich vielleicht in einer Grauzone, eine Diskussion und eine (sport)gerichtliche Entscheidung mit Präzedentsfallcharakter. Mal sehen was dabei heraus kommt.

Und nein, wir sind keine Opfer.

Heult doch!

Benutzeravatar
Weißer_Ronaldo
Moderator
Moderator
Beiträge: 2364
Registriert: 01.04.2005, 10:00
Kontaktdaten:

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Weißer_Ronaldo » 28.05.2010, 20:33

OiPunkPervers hat geschrieben:Heult doch!
Jep! Und genau hier endet meine Toleranz.

Eine ernsthafte Diskussion, die ich nun wahrlich mehrfach versucht habe, lässt sich so nicht bestreiten.

Wir können jetzt noch ein bisschen mit ein paar albernen Plattheiten rumalbern. Vielleicht mache ich da sogar auch noch mit. Einfach so aus Spaß. Aber die ernsthafte Diskussion ist an dieser Stelle, zumindest für mich, beendet.
Bin zwar nicht so schnell wie Ronaldo, auch nicht so groß. Aber immerhin schon mal so dick.

Benutzeravatar
butler
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 44
Registriert: 29.06.2008, 10:48

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von butler » 28.05.2010, 21:59

OiPunkPervers hat geschrieben: Auf jeden Fall mit der Einschränkung "keine Toleranz der Intoleranz"! Nazis und menschenverachtender Müll werden von uns NICHT toleriert!
Untermenschen?

Wer legt denn fest was gut und schlecht ist? Zum Glück hat darüber niemand die Deutungshoheit,doch leider meinen manche Leute (Vereine?) sie doch zu haben. Vor lauter Kampf gegen Rechts werden die eigens gestellten Maxime völligst verraten. Null Reflexion , man ist ja auf der guten Seite,da darf man das. Gott ist das verlogen...
Kickers II

-Krolli-
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 33
Registriert: 20.03.2010, 19:53

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von -Krolli- » 28.05.2010, 22:10

eigentlich ist ja die taktik clever. sollte die maßnahme der sterne greifen, einen spieler auf grund EIGENER RECHERCHEN vom spielbetrieb auszuschließen, dann haben sie ja bald den so lange ersehnten EIGENEN sportplatz!

Benutzeravatar
Bundestrainer
Weltstar
Weltstar
Beiträge: 3332
Registriert: 01.07.2005, 10:00
Wohnort: ...

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von Bundestrainer » 28.05.2010, 22:25

Krolli, ähnliche Gedanken hatte ich heute Nachmittag auch schon! :D Ich mag Deine sarkastischen Einlagen!
Euch fußballtechnisch viel Glück am Wochenende!

Benutzeravatar
enno
Fussballgott
Fussballgott
Beiträge: 937
Registriert: 28.06.2007, 17:55
Wohnort: CA River Plate Buenos Aires

Re: RSL - Oschatz (Stadionverbot für einen Gästespieler)

Beitrag von enno » 28.05.2010, 22:37

OiPunkPervers hat geschrieben:
Weißer_Ronaldo hat geschrieben:Ich fasse mal die Grundprinzipien des RSL in einem Wort zusammen: Toleranz. Toleranz gegenüber Anderen. Gegenüber Anders-Seienden, gegenüber Anders-Aussehenden.
Auf jeden Fall mit der Einschränkung "keine Toleranz der Intoleranz"! Nazis und menschenverachtender Müll werden von uns NICHT toleriert!

Zu wiederholen, dass dies nichts mit linker "Politik" zu tun hat, ist hier nur noch ermüdent. Das wollen hier eh die wenigsten begreifen.

Wir provozieren jetzt, rechtlich vielleicht in einer Grauzone, eine Diskussion und eine (sport)gerichtliche Entscheidung mit Präzedentsfallcharakter. Mal sehen was dabei heraus kommt.

Und nein, wir sind keine Opfer.

Heult doch!
für mich sind auch linke steinewerfer und bullenverprügeler (wobei die polizisten auch nur MENSCHEN sind!!!) ebenfalls menschen verachtender müll. aber wir reden ja über einen spieler der eventuell eine andere weltanschauung hat als der die der sterne. armer fussball, armer sport!

die sterne sollten sich auf den sport und nicht auf die politik konzentrieren. denn das scheinen sie am wenigsten oder gar nicht zu beherrschen. sympathien die bei neutralen beobachtern entstanden sind, werden zerstört und bewirken genau das gegenteil! man ist genervt von euch, weil ihr bei jeden klitze kleinen gegenwind rumningelt wie böse doch alle sind!

ps: geht in die stadtliga zurück, denn da war es am ruhigsten im regionalen fußball!
"El más Grande"

Campeón Torneo Final 2014!!!

https://www.youtube.com/watch?v=wgGSLKh ... p&index=17

Antworten